Pfarrkirche Mauer-Öhling#

3362 Mauer-Öhling Nr. 26 3362 Öhling

Die Pfarrkirche "Zum hl. Wolfgang" liegt weithin sichtbar auf einer Anhöhe nördlich der Url. Das Gotteshaus ist eine schlichte, im Kern mittelalterliche Saalkirche. Der bestehende Bau stammt aus dem Barock und wurde in der Biedermeierzeit nach einem Brand erneuert. Drei spätbarocke Statuen der Kirchenväter und einige andere Kunstwerke überstanden das Feuer und wurden wieder verwendet. Der Hochaltar kam aus der Schlosskapelle Achleiten bei Strengberg nach Öhling. Die neoklassizistischen Seitenaltäre gestaltete Josef Rieffesser 1909. In den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts erhielt die Kirche sechs figurale Glasgemäldefenster und expressionistische, monumentale Malereien von Hans Fischer an Decke und Wänden. Die Orgel baute Johann Lachmayr 1898.