Pfarrkirche Gschaidt#

2852 Gschaidt 2852 Gschaidt

Die Pfarrkirche "Zur hl. Magdalena" liegt in der Mitte des Dorfes. Der im Kern gotische Bau wurde 1954/55 umgestaltet. Damals erhielt er den markanten Turm aus unverputztem Bruchsteinmauerwerk mit einem Zwiebelhelm. Das Langhaus ist ein Saal mit einer Holzbalkendecke aus der Zeit des Umbaus, Emilie Dworsky malte die ornamentalen Glasfenster. Der Hochaltar in neobarocken Formen entstand im 19. Jahrhundert. Josef Keßler schuf das Altarblatt mit Bild der Kirchenpatronin 1882. Die Kirche besitzt zwei spätbarocke Gemäde (hll. Florian und Leonhard) in prächtigen Rahmen.