Pfarrkirche Dürnstein#

3601 Dürnstein Nr. 1 3601 Dürnstein Nr. 1

Die Pfarrkirche von Dürnstein, ursprünglich Kirche eines Augustiner-Chorherrenstiftes, gilt als herausragendes Beispiel der Einheit von Leben und Religion im Barock. Das theologische Konzept stammt vom damaligen Abt Hieronymus Übelbacher. Mit der Ausführung beauftragte er prominente Künstler: Joseph Munggenast, Jakob Prandtauer und Matthias Steinl. Sie gestalteten das mittelalterliche Kloster im Sinn des Zeitgeistes mit schwungvoller Architektur und reicher Symbolik um. Der Tabernakel, in Form der Weltkugel, zeigt 44 Szenen aus dem Neuen Testament. Der in blau und weiß gehaltene Turm der Stiftskirche Dürnstein bildet ein markantes Architektursignal in der Landschaft der Wachau. Im ehemaligen Stift wurden Wohnungen eingerichtet.


--> Vgl. AEIOU

Homepage