Pfarrkirche Hausbrunn#

2145 Hausbrunn, Kirchenberg 164 2145 Hausbrunn, Kirchenberg 164

Die Pfarrkirche "Zum hl. Veit" steht in erhöhter Lage am Nordrand des Ortes. Der barocke Bau von 1718 wurde 1852-1855 um zwei Joche und die Eingangsfassade erweitert. Am Rechteckportal der Westfassade befindet sich eine Steinplastik "Martyrium des hl. Veit", beim südseitigen Eingang das Wappen der Liechtensteiner. 1936 bemalte E. Darringer die Gewölbe mit Szenen aus dem Alten und dem Neuen Testament. Der barocke Hochaltar mit den Figuren der Pestheiligen Sebastian und Rochus ist aus Marmor, das Bild des Kirchenpatrons und das Aufsatzbild "Mariahilf" malte Leopold Kupelwieser. Er schuf zahlreiche Altarbilder und Fresken im gesamten Bereich der Monarchie. Kupelwieser, Professor für Historienmalerei an der Wiener Akademie gehörte der Schule der Nazarener an und ist ein Hauptvertreter der religiösen romantischen Malerei in Österreich.