Pfarrkirche Ottenthal#

2163 Ottenthal Nr. 95 2163 Ottenthal Nr. 95

Die Pfarrkirche "Zum hl. Martin" steht in erhöhter Lage mitten im Ort. Der hoch proportionierte Barockbau mit einem Ostturm wurde 1704 errichtet. Der Hochaltar aus dem Erbauungsjahr stammt aus der Frauenbergkirche in Stein an der Donau, er wurde 1962 nach Ottenthal übertragen. Der reich dekorierte Säulenaltar trägt vergoldete Statuen der hll. Petrus und Paulus, im Gebälk des Johannes Ev. und Christophorus. Das ovale Altarblatt zeigt Mariae Himmelfahrt, es stammt von Johann Bernhard Grabenberger, der u.a. die Fresken der Stiftskirche Garsten malte. Das älteste unter zahlreichen Kunstwerken in der Pfarrkirche Ottenthal ist eine spätgotische Schnitzfigur des hl. Nikolaus. 1981 stellte das Bundesdenkmalamt bei Grabungen einen Rundbau mit 14 Meter Innendurchmesser fest. Es handelt sich wohl um die 1334 genannte Kirche, von der bekannt ist, dass sie einen St. Martinsaltar hatte.

Homepage