Pfarrkirche Sulz im Wienerwald#

2392 Sulz im Wienerwald, Kirchenplatz 2 2392 Sulz im Wienerwald, Kirchenplatz 2

Die Pfarrkirche "Mariae Namen" steht im Osten des Ortes. Die spätbarocke Saalkirche mit vorgestelltem Westturm wurde 1783 von Baumeister Philipp Schlucker errichtet. Zuvor bestand eine Votivkapelle mit dem Gnadenbild (Maria Hilf-Madonna nach Cranach). Den Eingang flankieren Standbilder der Apostel Peter und Paul. Den Hochaltar aus der Bauzeit dominiert das Gnadenbild im Strahlenkranzrahmen. Engelstatuen flankieren den Tabernakel. Die Seitenaltäre von 1765 wurden von Kaiserin Maria Theresia für die Pfarrkirche von Laxenburg in Auftrag gegeben und 1783 nach Sulz übertragen. Die großen ovalen Altarblätter zeigen die hl. Theresa von Avila bzw. die kaiserliche Familie zu Füßen eines Heiligen. in den Glasschreinen befinden sich Stauetten der Pestheiligen Rochus bzw. Sebastian. 1816 baute Christoph Erler die Orgel in klassizistischem Gehäuse.