Pfarrkirche Hardegg#

2082 Hardegg, Kirchengasse 1 2082 Hardegg, Kirchengasse 1__

Hardegg ist eine Grenzstadt an der Thaya. Ihren mittelalterlichen Kern bilden die auf einem Granitfelsen liegende Burg und der in ihrem Schutz entstandene Pfarrbezirk. Wehrmauern umschließen Kirche, Pfarrhof, Karner und Friedhof. Die Pfarrkirche zum hl. Veit ist ein spätromanischer Bau mit hochgotischen Erweiterungen und barocken Veränderungen. An einem Langhauspfeiler erkennt man ein gotisches Wandgemälde, das das Jüngste Gericht darstellt. Die Altäre in barocken Formen sind teilweise erst im 19. Jahrhundert entstanden. In der Kirche von Hardegg befinden sich Epitaphe aus der Renaissancezeit, sowie ein Kreuz, das aus dem Holz der Fregatte "Novara" hergestellt wurde. Der Karner ist ein zweigeschossiger Rundbau aus der Zeit um 1150.

Homepage