Pfarrkirche Dietmanns#

3950 Gmünd, Kirchenplatz 2 3950 Gmünd, Kirchenplatz 2

Die Pfarrkirche "Zu den hl. 14 Nothelfern" steht am nördlichen Angerende. Das Gotteshaus ist eine im Kern romanische, spätgotische Hallenkirche mit einem barocken Turm. Die Orgelempore wurde 1837 eingezogen, das Instrument 1935 erneuert. Der Hochaltar stammt aus dem Jahr 1680. Auf dem Seitenaltar befindet sich eine spätgotische Schnitzgruppe, eine Pietá aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts, auch das Weihwasserbecken mit gedrehtem Schaft stammt aus dieser Zeit. Barocke Schnitzfiguren stellen die hll. Franziskus und Antonius dar.