Pfarrkirche Hinterbrühl#

2371 Hinterbrühl, Hauptstraße 68 2371 Hinterbrühl, Hauptstraße 68

Die Pfarrkirche "Zu den Schutzengeln." steht in der Ortsmitte an der Hauptstraße. Der spätklassizistische überkuppelte, kreuzförmige Zentralbau ist nach Norden ausgerichtet. Die Kirche "Zum hl. Johannes d. T." aus dem Jahr 1735 wurde 1830 auf Veranlassung des Fürsten Johann I. Liechtenstein bis auf den Turm abgetragen, der zum Dank für das Erlöschen der Cholera einen Neubau errichten ließ. Er war im klassizistischen Stil mit zwei stumpfen Türmen konzipiert. Die Frontseite der Kirche zeigt den Bau aus dem Jahr 1834. Der Ostturm aus dem Jahr 1735 stammt noch von der ersten Steinkirche. Die Gründung des SOS-Kinderdorfes Hinterbrühl machte in den 1960er Jahren einen großen Umbau notwendig. Die Pläne dazu verfasste Architekt Erich Boltenstern. Für die Vergrößerung musste der Berg abgegraben und ein Teil des Gotteshauses demoliert werden. Die Westwand des Neubaus ist in einer lichtdurchlässigen Fassade aufgelöst.Die Ostseite begrenzt ein Glasgang, der in einen großen Vorraum führt, der die Verbindung zwischen der Kirche, dem 1984 erbauten Pfarrheim und dem Pfarrhaus schafft. Beim Umbau wurde die Kirche modern eingericht, so erhielt sie 1962 mit dem neuen Weihetitel eine Bronzeskulptur der Schutzengel von Toni Schneider-Manzell. 2009 kam es zu einer Renovierung mit Neugestaltung des Altarraumes und Errichtung eines Andachtsraumes im Sinne der "offenen Kirche".

Homepage