Pfarrkirche St. Martin im Waldviertel#

3971 St. Martin Nr. 3 3971 St. Martin Nr. 3

Die Pfarrkirche "Zum hl. Martin" steht nördlich des Hauptplatzes an der Durchgangsstraße und ist vom Friedhof umgeben. Die einschiffige romanische Chorturmkirche wurde im 2. Viertel des 18. Jahrhunderts barockisiert und verlängert. Der spätbarocke Hochaltar ist ein marmorierte Holzaufbau mit gedrehten Säulen. Das Altarblatt "Mantelspende des hl. Martin" malte Michael Hertz 1753. Eine Schnitzfigur zeigt Christus mit der Mantelspende. Die Seitenfiguren stellen die hll. Johannes Nepomuk und Franz Xaver dar. Die Seitenaltäre mit Rokokozier zeigen die Muttergottes mit Kind bzw. den hl. Josef. Die Orgel baute Franz Jüstel 1840.