unbekannter Gast

Böheimkirchen#

Wappen von Böheimkirchen
Wappen von Böheimkirchen

Bundesland: Niederösterreich Boeheimkirchen, Niederoesterreich
Bezirk: St. Pölten-Land, Markt
Einwohner: 5.043 (Stand 2016)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 247 m
Fläche: 45,55 km²
Postleitzahl: 3071
Website: www.boeheimkirchen.noe.gv.at


Die Marktgemeinde liegt im oberen Perschlingtal am Rand der Voralpen, östlich von St. Pölten.

In Böheimkirchen liegt eine Abschnittsbefestigung aus der frühen Bronzezeit auf dem Hochfeld mit Bronzeverarbeitung. Durch reiche Keramikfunde (mehrere Tonnen) konnte der archäologische Fund auf 17.–16. Jh. v. Chr. datiert werden.

Die Pfarrkirche (1731–34) ist mit gotischem Chor und spätgotischem W-Turm ausgestattet. In der Umgebung liegen weiters die romanische Filialkirche Lanzendorf mit schiefem gotischen W-Turm, die Kirche St. Peter am Anger in Außerkasten (frühbarocker Hochaltar), das Karmeliterinnenkloster Maria Jeutendorf und das Schloss Neutenstein in Untergrafendorf.

Weiterführendes#

Literatur#

  • W. Häusler, Geschichte von B., 1985.