unbekannter Gast

Böhler-Uddeholm AG#

1991 durch Fusion der zur staatlichen Austrian Industries AG gehörenden Böhler Ges. m. b. H. in Kapfenberg (Böhler-Werke) mit der schwedischen Uddeholm AB entstandenes internationales Unternehmen für Edelstahlerzeugung; Produktionsgesellschaften befinden sich in Österreich, Deutschland, Nord- und Südamerika, Vertriebsniederlassungen auf allen 5 Kontinenten. 1996 wurde das Unternehmen mehrheitlich über die Börse privatisiert. Es war bis 1999 in die 4 Kernbereiche Langprodukte, Bandprodukte, Schweißtechnik und Schmiedetechnik strukturiert, 1999 wurde der Bereich Schweißtechnik verkauft. Die Böhler-Uddeholm AG gilt weltweit als der führende Anbieter von Werkzeugstahl.

2002 betrug der Umsatz 1,44 Milliarden Euro, weltweit wurden rund 9.300 Mitarbeiter beschäftigt, davon 3.870

Wurde 2007/2008 mehrheitlich von der voestalpine AG übernommen. 2008/2009 erfolgt die vollständige Übernahme der BÖHLER-UDDEHOLM AG durch die voestalpine AG. Mit 5. September 2008 erlischt die Notiz von BÖHLER-UDDEHOLM Aktien an der Wiener Börse.

Weiterführendes#