unbekannter Gast

Deutsch, Julius#

* 2. 2. 1884, Lackenbach (Burgenland)

† 17. 1. 1968, Wien

Sozialdemokratischer Politiker


Julius Deutsch. Foto., © Verein f. Geschichte d. Arbeiterbewegung, Wien, für AEIOU
Julius Deutsch. Foto.
© Verein f. Geschichte d. Arbeiterbewegung, Wien, für AEIOU

1920-33 Abgeordneter zum Nationalrat, 1920-32 Parlamentskommissär für das Heerwesen.

Deutsch organisierte von 1918 bis 1919 als Unterstaatssekretär die Deutschösterreiche Volkswehr, setzte die Wiener Volkswehr-Artillerie im Kärntner Abwehrkampf ein, war von 1919 bis 1920 Staatssekretär für Heereswesen und stellte 1923/24 großteils aus Volkswehrleuten den Republikanischen Schutzbund auf, dessen Obmann er bis 1934 war.


Während der Februarkämpfe 1934 floh er nach Brünn, war von 1936 bis 1939 General der republikanischen Truppen im Spanischen Bürgerkrieg, ging dann nach Frankreich und 1940 in die USA.


Julius Deutsch kehrte 1946 nach Österreich zurück, wo er bis 1951 Leiter der Sozialistischen Verlagsanstalten war, konnte aber in der Politik nicht mehr Fuß fassen.

Werke (Auswahl)#

  • Geschichte der österreichischen Gewerkschaftsbewegung, 1908
  • Ein weiter Weg - Lebenserinnerungen, 1960


--> Historische Bilder zu Julius Deutsch (IMAGNO)

Literatur#

  • Neue Österreichische Biographie
  • Glaubauf, Karl: Die Volkswehr von 1918 - 1920 und die Gründung der Republik, Wien 1993.