unbekannter Gast

Dreher, Anton der Ältere#

* 7. 6. 1810, Klein-Schwechat (Niederösterreich)

† 27. 12. 1863, Klein-Schwechat (Niederösterreich)

Großindustrieller


Anton Dreher d. Ä. Gemälde von F. v. Amerling (Ausschnitt), 1854., © Copyright Christian Brandstätter Verlag, Wien.
Anton Dreher d. Ä. Gemälde von F. v. Amerling (Ausschnitt), 1854.
© Copyright Christian Brandstätter Verlag, Wien.

Vater von Anton Dreher dem Jüngeren. Nach dem Besuch des des Piaristengymnasiums, in dem er besonders gern die antiken Schriftsteller übersetzte, erlernte er bei Braumeister Meichl das Bierbrauen und eignete sich durch Besuche der größten Brauerein in Deutschland und England zusätzliche Kenntnisse an. Er übernahm 1836 von seiner Mutter die Brauerei (der Vater war 1820 gestorben) in Klein-Schwechat, die seit 1794 im Besitz der Familie war und baute sie systematisch aus.

Anfangs verspottete man den "englischen Braumeister", da er die englische Methode der Malzbereitung und die Untergärung des Biers - und damit das Lagerbier - einführte. Die Erzeugung des Lagerbiers (das bis dahin übliche obergärige Bier bereitete stets große Lagerprobleme) wurde ein großer Erfolg und führte zu einer ungeahnten Produktionssteigerung. Waren es im Geschäftsjahr 1836/37 noch 20560 Eimer Bier, so erzeugte man 1862/63 bereits 391260 Eimer, für die elf große Lagerkeller vorhanden waren, die 3500 große Bierfässer aufnehmen konnten.

1850 führe er den Maschinenbetrieb ein, 1861 errichtete er einen Filialbetrieb auf seinem Besitz in Micholoup in Saaz in Böhmen, 1862 erwarb er eine Brauerei in Steinbruch bei Pest (Budapest), die er nach den neuesten Erkenntnissen ausbaute. Eigene Gleisanlagen verbanden seine Unternehmen mit der Staatseisenbahn. Heute noch kennt man in Italien das "Birra Dreher", das Erzeugnis eines Schwechater Filialbetriebs.

Ab 1861 war Dreher auch politisch tätig, wurde als Bürgermeister in Schwechat Abgeordneter im niederösterreichischen Landtag und war 1861-63 Reichstagabgeordneter. Parteiungebunden vertrat er die liberalen Ansichten des Ministerpräsidenten Schmerling.


--> Historische Bilder zu Anton der Ältere Dreher (IMAGNO)

Literatur#

  • Österreichisches Biographisches Lexikon
  • Neue Deutsche Biographie
  • Das große Buch der Österreicher – 4500 Personendarstellungen in Wort und Bild (1987), ed. W. Kleindel & H. Veigl, Verlag Kremayr & Scheriau, Wien, 615 S.