unbekannter Gast

Erzherzogshut - AEIOU

Erzherzogshut#

Die Krone des Landes Österreichs


Erzherzoghut
Österreichischer Erzherzogshut, 1616 (Stift Klosterneuburg, NÖ.).
© Presseamt der Niederösterreichischen Landesregierung, Wien, für AEIOU

Der Erzherzogshut wurde 1616 von Erzherzog Maximilian III. gestiftet, dem Stift Klosterneuburg zur Aufbewahrung übergeben und nur zur Erbhuldigung nach Wien gebracht (erstmals 1620, zuletzt 1835).

Ein weiterer Erzherzogshut wird in Mariastein in Tirol aufbewahrt, der 1595 für das Begräbnis von Erzherzog Ferdinand II. angefertigt wurde und für den der österreichischen Erzherzogshut Vorbild war.

In der Steiermark besaß Herzog Ernst († 1424) eine derartige Krone. Sie befindet sich im Universalmuseum Joanneum.

Ein weiterer Erzherzogshut wurde für die Königskrönung Josephs II. 1764 in Frankfurt angefertigt, davon ist nur die Karkasse erhalten.


--> Erzherzogshut (Symbole)

Literatur:

  • G. Kugler, Der österreichische Erzherzogshut und die Erbhuldigung, in: Der heilige Leopold, Ausstellungskatalog, Klosterneuburg 1985