August Gottwald

August Gottwald (* 8. August 1877 in Wien; † 8. Februar 1957 in Haag am Hausruck, Oberösterreich) war ein österreichischer Rechtsanwalt und Politiker.

Leben

Gottwald studierte an der Universität Wien Rechtswissenschaften und promovierte 1903 zum Dr. jur. Bis 1910 wirkte er im richterlichen Dienst und eröffnete dann in Haag am Hausruck eine Rechtsanwaltspraxis. Nach dem Kriegsdienst an der serbischen und russischen Front übernahm er 1918 die Kanzleidirektion der örtlichen Sparkasse. Außerdem bekleidete er führende Positionen in der Wirtschaft. Er war mit der Tochter eines Rechtsanwaltes verheiratet und hatte zwei Töchter.

Im Jahre 1924 wurde Gottwald zum Bürgermeister von Haag am Hausruck gewählt und blieb es bis 1938 und neuerlich von 1945 und 1951. 1934 wurde er Gauführer der Heimwehr und Mitglied der Landesleitung der Vaterländischen Front und schließlich zwischen 1934 und 1938 Staatsrat.

Auszeichnungen

Literatur