Banović Strahinja

Banović Strahinja (oder Strahinjić Ban; serbisch: Бановић Страхиња; * um 1350; † 28. Juni 1389 Amselfeld) ist ein serbischer Nationalheld aus dem späten 14. Jahrhundert. Strahinja gilt neben Fürst Lazar (Lazar Hrebeljanović) und Miloš Obilić als zentrale Figur des serbischen Widerstandes gegen die Fremdherrschaft des Osmanisches Reiches. Strahinja starb in der Schlacht auf dem Amselfeld (1389).

Leben und Legende

Strahinja gehörte dem serbischen Landadel an und herrschte über eine kleine Provinz in der Region des heutigen Kosovo. Seine Frau Anđelija war die Tochter des serbischen Adeligen Jug Bogdan (wahrscheinlich:Vratko Nemanjić). Nach einem Überfall auf seine Burg entführte Vlah Alija, Kommandant einer osmanischen Einheit, Strahinjas Frau. Strahinja bat den Vater seiner Frau Jug Bogdan, ihn bei der Suche nach seiner Frau zu helfen. Jug Bogdan lehnte dies ab, da eine Frau, die mit einem Osmanen geschlafen habe (bzw. vergewaltigt worden sei) aus der serbischen Familienstruktur verstoßen sei. Mit wenigen Getreuen machte sich Strahinja auf die Suche nach seiner Frau in der Region der Goleč-Berge. Strahinja schaffte es, mit seinen wenigen Männern die Einheit von Vlah Alija zu besiegen. Im Kampf mit Vlah Alija töte Strahinja den Kontrahenten und biss ihm die Kehle durch. Mit seiner Frau kehrte er zu seinem Schwiegervater Jug Bogdan zurück. Die Söhne von Bogdan wollten dann ihre Schwester Andelija blenden, da sie Schande über die Familie gebracht habe. Strahinja verhinderte dies, indem er ihr vor der Familie Bogdan verzieh. Strahinja schenkte all sein Hab und Gut an seine Frau, um sie abzusichern, falls er nicht von der Schlacht auf dem Amselfeld zurückkehren sollte. In der Schlacht auf dem Amselfeld wurde Strahinja und der gesamte serbische Adel von den osmanischen Truppen getötet.

Verfilmungen