Chorus Viennensis

Chorus Viennensis
Sitz: Wien / Österreich
Gründung: 1952
Gattung: Männerchor
Gründer: Josef Schnitt
Leitung: Raoul Gehringer
Stimmen: ca. 50 (TB)
Website: http://www.chorusviennensis.at

Der Chorus Viennensis ist ein 1952 gegründeter Männerchor, der sich ausschließlich aus ehemaligen Wiener Sängerknaben zusammensetzt. Zusammen mit der Choralschola der Wiener Hofburgkapelle tritt er regelmäßig mit den Wiener Sängerknaben auf. Der Chor widmet sich – neben der gemeinsamen Arbeit mit den Wiener Sängerknaben – seit 1970 der Pflege der Männerchorliteratur aller Stilepochen.

Produktionen und Auszeichnungen

Der Chor produzierte bei dem Label Philips Classics drei CDs mit ausgewählten Männerchören von Franz Schubert, nahm mit dem ORF eine CD mit Männerchor-Stücken von Anton Bruckner und Hugo Wolf auf. Auch mit den Wiener Sängerknaben hat der Chorus Viennensis mehrere Tonaufnahmen gemacht. Erwähnenswert sind die Bach-Aufnahmen unter der Leitung von Nikolaus Harnoncourt aus den sechziger und siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts. Viele dieser Schallplatteneinspielungen, gemeinsam mit dem Concentus Musicus Wien wurden mit internationalen Preisen wie etwa dem Grand Prix du Disques ausgezeichnet. Beim 5. Internationalen Männerchor-Wettbewerb „Franz Schubert“ 1988 in Wien, an dem Chöre aus sieben Ländern teilnahmen, errang der Chor sowohl den ersten Preis als auch den Interpretationspreis.

Den Chor leiteten im Laufe der Jahre Ferdinand Grossmann, Hans Gillesberger, Gerald Trabesinger, Uwe Theimer, Uwe Christian Harrer, Guido Mancusi, Walter Lochmann, Raoul Gehringer und Michael Grohotolsky. Seit 2008 ist Raoul Gehringer der musikalische Leiter des Chorus Viennensis. Derzeit besteht der Chor aus etwa 50 Sängern unterschiedlichen Alters.

Choralschola der Wiener Hofburgkapelle

Unter dem Namen Choralschola der Wiener Hofburgkapelle hat sich aus der Erfahrung mit Gregorianik ein Spezialistenensemble entwickelt, das in letzter Zeit vermehrt auch Musik der Gründungszeit der Wiener Hofmusikkapelle – also der Vokalmusik des 15. und 16. Jahrhunderts – aufführt. Auch die Choralschola der Wiener Hofburgkapelle setzt sich ausschließlich aus ehemaligen Wiener Sängerknaben zusammen.

Weblinks