Devastating Enemy

Devastating Enemy
Allgemeine Informationen
Genre(s) Melodic Death Metal, Progressive Death Metal
Gründung 2009
Website http://www.devastatingenemy.com/
Gründungsmitglieder
Daniel Fellner
Alexander Kodnar
Jörg Varga
Thomas Urbanek
Aktuelle Besetzung
Gesang, Gitarre
Daniel Fellner
Gitarre
Alexander Kodnar
Schlagzeug
Thomas Urbanek
Ehemalige Mitglieder
Jörg Varga (bis 2012)
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Devastating Enemy ist eine österreichische Metal-Gruppe aus Wien.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Gegründet wurde Devastating Enemy im Frühjahr 2009. Die Band wurde auf dem Metalfest-Festival 2010 in Österreich von dem Label twilight distribution entdeckt, woraufhin sie von ihnen unter Vertrag genommen wurde.[1] Infolgedessen konnte sie, nach ihrer EP The Gods Of Reason, ihre erste professionelle LP The Fallen Prophet aufnehmen, die am 25. März 2011 weltweit veröffentlicht wurde. The Fallen Prophet brachte überwiegend positive Kritik hervor. Devastating Enemy trat auf zahlreichen Festivals auf, darunter das Metalcamp, das Kaltenbach Open Air und das Metalfest in Österreich und in Ungarn. 2011 spielten sie als Vorband für Heaven Shall Burn, The Black Dahlia Murder und Dagoba, sowie sie im Juni mit Through Your Silence und im September desselben Jahres mit Darkane auf Tour waren. Für das Frühjahr 2012 ist ein neues Album geplant.

Am 17. November 2012 wurde über die Facebook Seite der Band bekannt gegeben, das Jörg Varga die Band aus persönlichen Gründen verließ.

Diskografie

  • 2009: The Gods of Reason (EP)
  • 2011: The Fallen Prophet
  • 2012: Pictures & Delusions

Weblinks

Einzelnachweise

  1. twilight distribution [1]