Die verlorenen Söhne

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Infobox, Besetzung, weitere Quellen, Diskografie
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber bitte kopiere keine fremden Texte in diesen Artikel.

Die verlorenen Söhne sind eine Rockband aus Wien, Österreich, die stilistisch am ehesten dem Genre des Deutschrock entspricht.

Geschichte

Gegründet 1992 veröffentlichte die Band 1997 ihr Debütalbum Gottes Schwert (Concrete/Edel). 1998 folgte eine Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz im Vorprogramm der Elektro-Industrialrocker Oomph!. Nach einigen Singleauskoppelungen wie Der Held und Falcos Mutter der Mann mit dem Koks ist da löste sich die Band jedoch vorerst auf, nachdem der Vertrag mit Edel Records nicht verlängert worden war. Zu einem Comeback kam es erst 2011, als das zweite Album Wir waren immer so in Eigenregie veröffentlicht wurde.

Weblinks