Erna Lesky

Erna Lesky (geb. Klingenstein) (* 22. Mai 1911 in Hartberg, Steiermark; † 28. November 1986 in Innsbruck) war eine österreichische Medizinhistorikerin.

Leben und Wirken

Erna Klingenstein studierte und promovierte an der medizinischen Fakultät der Universität Wien. Sie wandte sich nach ihrem Studium der Kinderheilkunde zu, der sie zeitlebens verbunden blieb, wechselte aber nach der Hochzeit mit Albin Lesky zur Geschichte der Medizin.

Seit dem Jahr 1949 lebte sie in Wien, machte hier den Dr. phil. Im Jahr 1957 habilitierte sie sich an der medizinischen Fakultät in Wien für Geschichte der Medizin. 1960 erhielt sie den Lehrauftrag für dieses Fach und begann mit einer Neuorganisation des Institutes. Dazu musste sie erst die Bibliothek katalogisieren und inventarisieren. Das Museum wurde neu eingerichtet. Gleichzeitig schrieb sie ihr Hauptwerk über Die Wiener medizinische Schule im 19. Jahrhundert, das sie der Universität anlässlich ihres 600-Jahr-Jubiläums widmete.

Lesky machte Untersuchungen über Auenbrugger, Frank, Gall, Rokitansky, Semmelweis, Billroth und Pirquet

Durch die Erkrankung ihres Gatten Albin Lesky beendete sie ihre Tätigkeit im Jahr 1979 und übersiedelte nach Innsbruck. In der Folge schrieb sie jedoch noch weiter und gab ihr Bildwerk über die Meilensteine der Wiener Medizin heraus.

Auszeichnungen

Weblinks