Franz Heger (Ethnologe)

Franz Heger (* 4. Oktober 1853 in Brandeis an der Adler, Böhmen; † 23. Juli 1931 in Wien)[1] war ein österreichischer Ethnologe und Museumsbeamter.

Heger war der Leiter der anthropologisch-ethnographischen Abteilung des Naturhistorischen Museums (aus dem das Museum für Völkerkunde Wien hervorging). Er schrieb ein grundlegendes Werk zu den südostasiatischen Kesselgongs (chin. tónggǔ 铜鼓; engl. Dong Son drums, die häufig als „Bronzetrommeln“ bezeichnet werden), das bis heute auch in Vietnam und China als Grundlage der Forschung angesehen wird.[2]

Inhaltsverzeichnis

Schriften

  • Alte Metalltrommeln aus Südostasien. Leipzig 1902.
  • Die Zukunft der ethnographischen Museen. 1896.

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.zobodat.at/D/runD/D/cacheD/personen_details.php?nr=53339
  2. http://www.voelkerkunde.at/news/deutsch/newsletter/2006_4/index.htm