Gustl Mayer (Skisportler)

Gustl Mayer Skispringen
Mayer Gustl 02.jpg
Voller Name August Mayer
Nation OsterreichÖsterreich Österreich
Geburtstag 15. August 1917
Geburtsort Villach
Karriere
Verein SV Villach
Status nicht aktiv
Karriereende 1950
 

August „Gustl“ Mayer (* 15. August 1917 in Villach) ist ein ehemaliger österreichischer Skispringer und Skirennläufer. Er war über viele Jahre als vielseitiger Sportler (Rudern, Fußball) ein Kärntner Sportidol. Er startete für den SV Villach.

Gustl Mayer beim Skisprung

Karriere

Gustl Mayer war in seiner aktiven Zeit ein ausgesprochener Allrounder und sowohl ein exzellenter Skispringer als auch Abfahrer und Slalomläufer. Er gewann eines der schwierigsten Rennen des Ostalpenraums gleich dreimal: den legendäre Triglav-Abfahrtslauf, über vier Minuten lang, alleine der Aufstieg dauerte 5,5 Stunden. 1936 war er gemeinsam mit Bubi Bradl im Springerteam bei den Olympischen Spielen in Garmisch und 1937 bei der Weltmeisterschaft in Chamonix. Die WM in Chamonix beendete er als 18. im Springen. Im Jahr 1937 gewann er das Franz-Reisch-Gedenkrennen im Slalom am Hahnenkamm in Kitzbühel und schlug die gesamte damalige Slalom-Elite.

Ab 1949 war er 10 Jahre als türkischer Nationaltrainer tätig und half als persönlicher Freund des damaligen türkischen Ski-Präsidenten Asim Kurt entscheidend mit, den Skisport in der Türkei und besonders am Berg Uludag aufzubauen. Bis Ende der 80er Jahre war er als Funktionär – unter anderem auch als Vizepräsident – des Landesskiverbandes Kärnten tätig.

Sportliche Erfolge

Alpin

  • 3-facher Sieger des Triglav-Abfahrtslaufs
  • Hahnenkammsieger Slalom 1937

Alpine Kombination

  • Österreichischer Meister in der Viererkombination
  • Sieger weißes Band von St. Moritz (Abfahrt, Slalom, Langlauf)

Skisprung:

  • Teilnehmer Olympische Spiele 1936, Skisprung, Garmisch
  • WM-Teilnehmer 1937, Skisprung, Chamonix
  • Österreichischer Meister im Skisprung 1947, Seefeld
  • 5-facher Kärntner Meister (alle Disziplinen)

Langlauf:

  • 1934: Österreichischer Juniorenmeister in der Langlauf-Staffel

Quellen

  • Festschrift „75 Jahre Schiläufervereinigung Villach“, 15. Oktober 1983
  • Festschrift „75 Jahre Landesskiverband Kärnten“, 1983
  • Chronik „90 Jahre Skiläufervereinigung Villach“
  • Chronik „Legenden - Mythen - Idole: 100 Jahre Schisport in Villach“
  • Vom Großglockner zum Klammer-Stich. 100 Jahre Schisport in Kärnten, Herr Mayers G´spür für Schnee, S 16-19, Carinthia Verlag 2007, Hrsg. Landesschiverband u. Kleine Zeitung, ISBN 978-3-85378-622-2