Hubert Dragaschnig

Hubert Dragaschnig

Hubert Dragaschnig (* 26. Mai 1959) ist Gründer und künstlerischer Leiter des Theater KOSMOS in Bregenz, Autor und Regisseur von Hörspielen.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Dragaschnig wuchs in Vorarlberg auf. 1978 begann er mit künstlerische Arbeiten und war Gründungsmitglied des Vorarlberger Autorenverbandes. Von 1991 bis Herbst 2000 war er Produktionsleiter bei den Bregenzer Festspielen und betreute in dieser Funktion den Bereich Schauspiel, das heißt, unter anderem die Zusammenarbeit mit dem Theater für Vorarlberg, dem Deutschen Theater Berlin, dem Volkstheater Wien sowie „Der Kreis“ mit George Tabori, Theater Maribor.

Heute lebt Dragaschnig als freier Schauspieler und Regisseur in Bregenz.

Hauptrollen

  • Vorarlberger Volks- u. Wanderbühne
  • Sapperlot frohlocket, UA, Dragaschnig
  • Das Kreuz von Hohenems, UA, M. Köhlmeier
  • Theater am Kirchplatz (FL), Leonce und Lena, Butterbrot
  • Stadttheater St. Gallen, Charly Brown (Musical)
  • Theater mbH, Wien, Bilder v. Traurigen Ereignissen ÖEA
  • Theater für Vorarlberg, Von Mäusen und Menschen
  • Theater am Saumarkt, Zibulsky..., UA, Edgar Hilsenrath, Männer in der Stadt, UA, M. Köhlmeier
  • Bregenzer Festspiele, Der liebe Augustin, UA, M. Köhlmeier
  • Altona Theater, (Hamburg), Holzers Peep Show

Mehrere Soloprogramme und Performances in Österreich und Deutschland. Mitwirkung bei mehreren Fernsehproduktionen (u. a. Die wilden Kinder, Monika Helfer, Christian Berger, Gschichten aus Österreich...).

Hauptrollen am Theater KOSMOS u.a.

  • Der Disney Killer (Presley), 1996
  • Lederfresse (Er), 1998
  • Fitzfinger, ab geht er! ÖE, (Schott), 1999
  • Unter der Gürtellinie ÖE, (Hanrahan), 2000
  • Kochen mit Elvis ÖE, (Dad), 2000
  • Hysterikon ÖE, (Kassierer), 2003
  • Ballerina UA, (Karl), 2003
  • Bandscheibenvorfall ÖE, (Kruse), 2004
  • Der Kissenmann (Katurian), 2004
  • Untertagblues (Wilder Mann), 2005
  • Thom Pain ÖE, (Thom Pain), 2007
  • Heiliges Land (Yad), 2008
  • Der Hässliche (Scheffler), 2008

Inszenierungen

  • Figurentheater Stuttgart, Metamorphosen, UA, H. Huber
  • Studio Theater Stuttgart, Laura und Lott, P. Shaffer
  • Studio Theater Stuttgart, Die Nacht der Tribaden, P.O.Enquist
  • Theater k.l.a.s., Nordost, Torsten Buchsteiner

Inszenierungen am Theater KOSMOS

  • Trainspotting, Irvine Welsh, 1998
  • Die Vergewaltigung, Sadallah Wannus, 1999
  • Ich gehe fort, Alexej Slapovskij, 2000
  • Pera Palas, Sinan Ünel, 2001
  • Nestor, Michael Köhlmeier, 2002
  • Die Direktoren, Daniel Besse, 2002
  • Das letzte Band, Samuel Beckett, 2003
  • Vorher Nachher, Roland Schimmelpfennig, 2005
  • NippleJesus, Nick Hornby, 2005
  • Das Maß der Dinge, Neil LaBute, 2007
  • Nordost, Torsten Buchsteiner, 2007

Diverses

  • Autor und Regisseur von mehreren Hörspielen und Features beim ORF (Ich oder Was, Klangschau, Atlantis, Auf welcher Hoffnung reitest du nach Deutschland (Hörspielpreis) sowie schauspielerische Mitwirkung bei zahlreichen Hörspielproduktionen wie u.a. March Movie, M. Köhlmeier.
  • Einladung zum Prix Italia,
  • Der Flop, E. Wünsch,
  • Conrad, Köhlmeier / Klein,
  • Die Pickwickier, Ch. Dickens.
  • 50 Jahre Bregenzer Festspiele
  • Symphonikertag
  • Tag der offenen Tür, Bregenzer Festspiele
  • Eröffnung des Zubaues des Festspiel u. Kongresshauses
  • 1993 bis 1999 Konzeptionist und künstlerischer Leiter beim Fest des Kindes bei den Bregenzer Festspielen.
  • Mai 2001 - Bühnenbild für Spoonface Steinberg von Lee Hall (Theater KOSMOS).
  • September 2001 - Dramaturgie für Fünf im gleichen Kleid von Alan Ball (Theater KOSMOS).
  • November 2001 - Dramaturgie für Dublin Carol, Conor McPherson (Theater KOSMOS).

Weblinks