Hubert Schatz

Hubert Schatz (* 9. August 1960 in Ostermiething) ist ein österreichischer Autor, Maler, Grafiker und Naturgeist-Forscher.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Seit seiner Jugend beschäftigt sich Schatz in schriftstellerischen Arbeiten intensiv mit Astronomie, Mystik und Kosmologie. Er ist Autodidakt und als freischaffender Künstler tätig.[1]

Ausstellungen

Der in St. Pantaleon lebende und arbeitende Künstler hat seit 1999 mehrere Einzelausstellungen gestaltet sowie an Gemeinschaftsausstellungen von Künstlervereinigungen in Oberösterreich (Innviertler Künstlergilde, Künstlervereinigung MAERZ und Vereinigung Bildender Künstler Oberösterreich teilgenommen.

Werke

Werke von ihm befinden sich u.a. in der Graphischen Sammlung Albertina Wien, im Lentos Kunstmuseum Linz, in der Graphischen SammlungRupertinum in Salzburg.

Publikationen

  • Hubert Schatz. Naturgeistfeuerzeit, Katalog mit Text von Peter Baum zur Ausstellung von Zeichnungen aus den Jahren 1987 bis 1989, Neue Galerie der Stadt Linz (Herausgeber), Linz, 1989
  • Hubert Schatz. Gehölzer des Herzens, Aus der Schatzkammer der Naturgeistforschung, Gedichte 1980 bis 1987, Zeichnungen, Malerei 1992 bis 1994, 1994
  • Hubert Schatz. Paranatur, Fragmente eines Naturgeistkundlichen Arbeitsaufenthalts in Sankt Radegund, o.J.
  • Hubert Schatz. Naturgeistmysterien, Katalog der Ausstellung in der Galerie Ammering, Edition A, Ried im Innkreis, 1996
  • Hubert Schatz (Herausgeber): eder, krenn, kollerschlag, ein spiritistisches Theaterstück, 1999
  • Hubert Schatz (Herausgeber): Psychokosmodrom, Essaouira, 1999
  • Lithographie Naturgeister und Apokalypse - Die Kunst der Linie, Edition KUPF, Linz, 1999

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Hubert Schatz, in: Webpräsenz der Galerie Schloss Puchheim