Hyperschall

Dieser Artikel behandelt den Hyperschall-Frequenzbereich. Für die Hyperschallgeschwindigkeit siehe Hyperschallgeschwindigkeit.

Hyperschall ist Schall mit Frequenzen oberhalb etwa 1.000 MHz, also über 1 GHz[1] und ist somit ein Teilbereich des Ultraschalls.

Wegen der bei diesen Frequenzen sehr hohen Dämpfung in Fluiden ist vor allem die Ausbreitung von Hyperschall in Festkörpern von Bedeutung (Körperschall). Dort können sowohl Longitudinal- als auch Transversalwellen sowie Oberflächenwellen auftreten. Bei extrem hohen Frequenzen wird Schall in kristallinen Festkörpern durch Phononen, also Quasiteilchen der Gitterschwingungen beschrieben; daraus ergibt sich auch die obere Frequenzgrenze, die je nach Material im Bereich von ca. 10 THz liegt.

Einzelnachweise

  1. DIN 1320 Akustik Begriffe