Ingemar Mayr

Ingemar Mayr Skispringen
Nation OsterreichÖsterreich Österreich
NiederlandeNiederlande Niederlande
Geburtstag 30. November 1975
Geburtsort St. Johann in TirolÖsterreich
Karriere
Debüt im Weltcup 3. Januar 1993
Status zurückgetreten
Karriereende 2003
Medaillenspiegel
JWM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
FIS Skisprung-Juniorenweltmeisterschaften
Silber 1993 Harrachov Team
Platzierungen
 Gesamtweltcup 45. (1994/95)
 Skiflug-Weltcup 40. (1994/95)
 Sprung-Weltcup 70. (1996/97)
 Vierschanzentournee 39. (1996/97)
 Sommer-Grand-Prix 50. (1996)
 

Ingemar Mayr (* 30. November 1975 in St. Johann in Tirol, Österreich) ist ein ehemaliger niederländisch-österreichischer Skispringer.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Mayr startete bei den in Österreich ausgetragenen Vierschanzentourneespringen 1993 erstmals im Skisprung-Weltcup und konnte auf Anhieb Weltcup-Punkte erzielen. Im März 1993 gewann er mit dem Österreichischen Team die Silbermedaille bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Harrachov. Im Winter 1994/95 nahm er an mehreren Weltcups teil und konnte sich mehrfach in den Punkterängen platzieren. 1995/96 nahm er nur an vier Weltcups teil wobei ein 22. Platz am 8. Dezember 1995 in Villach sein bestes Ergebnis blieb. Nachdem er an in der Saison 1996/97 wieder an nur wenigen Springen teilnahm, startete er in der Folgesaison 1997/98 durchgängig im Weltcup, verpasste jedoch bei allen Springen den zweiten Durchgang. Darauf trat er fast drei Jahre bei keinem Springen mehr an. Als er im Januar 2001 in den Weltcup zurückkehrte startete er für das Team der Niederlande. Da seine Mutter Niederländerin ist konnte er die niederländische Staatsbürgerschaft problemlos erlangen[1]. Im Februar trat er bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 2001 in Lahti an, wo er den 47. Platz von der Großschanze belegte. Im Winter 2001/2002 startete er neben mehreren Weltcups auch bei einem Continentalcup und im Sommer 2002 schließlich nahm er an allen Continentalcup-Sommerspringen teil. Im Winter 2002/03 wechselte er schließlich zwischen Continentalcup und Weltcup, bei dem er nur in Willingen als 29. den zweiten Durchgang erreichte, hin und her. Schließlich nahm er an der Nordischen Skiweltmeisterschaft 2003 in Val di Fiemme teil. Dort belegte er sowohl von der Groß- als auch von der Normalschanze je den 46. Platz. Nach der Weltmeisterschaft beendete er seine Karriere.

Mayr kam in seiner Karriere auf 48 Weltcupstarts, davon waren 31 für Österreich und 17 für die Niederlande. Mayr sprang für den Verein seines österreichischen Wohnorts Kirchdorf in Tirol.

Erfolge

Weltcupplatzierungen

Saison Platz Punkte
1994/95 45 51
1995/96 82 9
1996/97 75 14
2001/02 68 9
2002/03 82 2

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Koordinator in Holland