Ingrid Burkhard

Ingrid Burkhard (* 7. Juni 1931 in Wien) ist eine österreichische Schauspielerin.

Leben

Ingrid Burkhard hat nach der Absolvierung des Wiener Reinhardt-Seminars zuerst am Theater für Vorarlberg gespielt. Zwischen 1953 und 1972 war sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Hannes Siegl am Landestheater Linz, den Bühnen der Stadt Bonn und dem Schauspielhaus Zürich engagiert. Sie ist die Mutter des Schauspielers Dietrich Siegl (* 1954), den sie während ihres Linzer Engagements in Wien zur Welt brachte, und der 1958 geborenen Tochter Katharina. Seit ihrer Rückkehr nach Wien, wo ihr 2009 verstorbener Ehemann 1972 Burgtheatermitglied geworden war, ist sie freischaffend und spielte zuerst an verschiedenen kleineren Wiener Häusern, später immer wieder am Theater in der Josefstadt und dem Burgtheater.

Bekannt wurde sie vor allem durch die Fernsehserie Ein echter Wiener geht nicht unter, wo sie die Rolle der Toni Sackbauer, Edmund Sackbauers Gattin, spielte. Ihr dortiger Serienpartner war Karl Merkatz.

Seit Beginn der Fernsehfilmreihe Da wo..... (...die Berge sind, ....die Liebe wohnt, ....die Heimat ist etc.) mit Hansi Hinterseer in der Hauptrolle, verkörpert sie dessen Mutter Irmi Sandgruber in den bisher gedrehten 8 neunzigminütigen Folgen.

Am 29. Mai 2011 wurde ihr im Rahmen einer Festvorstellung in den Wiener Kammerspielen anlässlich ihres bevorstehenden 80. Geburtstages das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen.

Ingrid Burkhard wohnt abwechselnd in Wien und in Spitz an der Donau (Niederösterreich).

Filmografie (Auswahl)

Weblinks