Internet Privatstiftung

Die gemeinnützige Internet Privatstiftung Austria (englisch Internet Foundation Austria, IPA) ist die treuhänderische Verwaltungsorganisation für die .at-Domains Österreichs.

Inhaltsverzeichnis

Zweck

Die Internet Privatstiftung ist vom Verband der Internet Service Providers Austria (ISPA) errichtet worden. Zweck der Stiftung ist die Förderung des Internets in Österreich, insbesondere die Wahrnehmung der Domain-Verwaltung, treuhänderisch zum Nutzen der Allgemeinheit. Mit der Erfüllung dieses Zwecks ist ihre Firma nic.at Internet Verwaltungs- und Betriebs-GmbH betraut, welche die Aufgaben der Domain-Verwaltung technisch und administrativ abwickelt.[1] Das Selbstverständnis der IPA ist es, die erfolgreichen Prinzipien der Internet-Organisation – private Bottom-up Selbstverwaltung – in nachvollziehbarer und effektiver Form auf die Verwaltung der Top-Level-Domain .at anzuwenden. Aufgrund ihrer personellen Besetzung und ihrer Entstehung aus der ISPA ist die IPA einschlägig qualifiziert, diese Aufgabe wahrzunehmen. Die IPA fördert die Weiterentwicklung des Internets in Österreich mit ihrer jährlichen Förderaktion Netidee.

Rechtliche Stellung

Die IPA versteht sich als formalisierter Teil der österreichischen und internationalen Internet-Community. Die Domain-Verwaltung für .at agiert im Rahmen der österreichischen Rechtsordnung. Auf die Beziehung zwischen Domain-Inhaber und Registrierungsstelle ist daher grundsätzlich österreichisches Recht anzuwenden. Stiftungsvorstände der IPA sind Wolfgang Kleinert, Rupert Nagler und Manfred Wagner.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.domainbeirat.at/index.php?id=459