Jabberwalky

Jabberwalky
Jabberwalky
Jabberwalky
Allgemeine Informationen
Genre(s) Rock und Pop
Gründung 1994
Website http://www.jabberwalky.com
Gründungsmitglieder
Georg Friedl
Stefan Ritter
Christoph Steinbach (bis 2000)
Christian Haller (bis 1999)
Albin Vötter
Aktuelle Besetzung
Gesang, Rhythmusgitarre
Georg Gonzo Friedl
E-Bass
Stefan Steff Ritter
Gitarre, Gesang
Markus Murx Niedermoser (2006-2007 und seit 2011)
Schlagzeug
Andreas Andi Ackermann (seit 2001)
Sound
Albin Vötter
Ehemalige Mitglieder
Gitarre
Herbert Heppo Praxmarer (2007-2011)
Gitarre
Thomas Tom Widauer (1999–2006)
Schlagzeug
Andreas Schipf Schipflinger (2000-2001)
Crewmitglieder
Licht
Harald Harry Sammer (seit 2001)

Jabberwalky ist eine österreichische Pop-und-Rock-Band aus dem Bezirk Kitzbühel in Tirol.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Logo

Der Name der 1994 gegründeten Band entstand in Anlehnung an den leidenschaftlich gern singenden Drachen Jabberwocky aus der Zeichentrickserie Alice im Wunderland.

Mit Ausnahme von je zwei Wechseln an Schlagzeug und Gitarre besteht die ursprüngliche Coverband noch in ihrer Urbesetzung und konnte trotz der personellen Veränderungen einen ihr eigenen Stil entwickeln, von dem auch die bisherigen Veröffentlichungen geprägt sind. Mittlerweile tritt die fünfköpfige Band auch regelmäßig im benachbarten Ausland auf.

Zwischen 1997 und 2011 sind insgesamt fünf Alben der Band erschienen. Das bis dato letzte Album mit dem Titel "Jabberwalky" erschien am 5. Jänner 2010.

Bedeutung als Vorgruppe

Aufgrund des hohen regionalen Bekanntheitsgrads wird Jabberwalky häufig als Local Support zur Unterstützung nationaler und internationaler Künstler gebucht, wie auch für internationale Sportveranstaltungen (z.B. im Rahmen des alpinen Skiweltcups auf der Krone-Bühne in der Wintersaison 2004/05 in Flachau und am Semmering.

Den größten Erfolg als Vorgruppe feierte die Band als Sieger eines von der Tiroler Krone organisierten Castings und dem daraus resultierenden Auftritt mit Roxette am 1. November 2001 in der Olympiahalle Innsbruck.

Diskografie

  • Sunday 6 p.m (1997)
  • Born AUT (2002)
  • Selection especial de music (2003)
  • Portrait of ASGAT (2004)
  • Jabberwalky (2010)

Weblinks