Jakob Minor

Jakob Minor (Pseudonym: Junius, J. Löw) (* 15. April 1855 in Wien; † 7. Oktober 1912 in Wien) war ein österreichischer Literaturwissenschaftler.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Minor war Universitätsprofessor in Mailand und Prag, bevor er 1885 nach Wien zurückkehrte. Dort war er ab 1888 Ordinarius für deutsche Sprache und Literatur.

Er war auch als Herausgeber tätig, brachte als solcher vor allem eine eigene Novalis-Ausgabe heraus und arbeitete an der Weimarer Goethe-Ausgabe (‚Sophienausgabe‘) mit.

In den Jahren 1907 bis 1911 war Minor Präsident des Wiener Goethe-Vereins.[1]

Werke

Herausgeberschaften

Würdigung

Im Jahr 1930 wurde in Wien Penzing (14. Bezirk) die Minorgasse nach ihm benannt.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Geschichte der Österreichischen Goethe-Gesellschaft abgerufen am 22. Mai 2011

Weblinks