Janko Ferk

Janko Ferk (* 11. Dezember 1958 in Sankt Kanzian am Klopeiner See, Kärnten) ist ein österreichischer Richter, Wissenschaftler und Schriftsteller.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ferk studierte an der Universität Wien Rechtswissenschaften, Deutsche Philologie und Geschichte (Mag. phil. Mag. et Dr. iur.). Er ist Richter des Landesgerichts Klagenfurt und Honorarprofessor für Literaturwissenschaften an der Universität Klagenfurt, an der er auch den multilateralen Universitätslehrgang „Strategisches Kooperationsmanagement“ leitet.

Er ist Schriftsteller und Übersetzer.

Er war Mitglied des Beirats für literarische Übersetzer und gehörte der Kommission zur Wahrung des Rundfunkgesetzes, beide im Bundeskanzleramt, an. In der Rundfunkkommission war er zuletzt Vorsitzender eines Senats. Er war und ist Mitglied verschiedener literarischer Beiräte und Jurys im Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur.

Er ist internationales Redaktionsmitglied der Fachzeitschrift Zbornik znanstvenih razprav (Wissenschaftliches Jahrbuch) der Juridischen Fakultät der Universität Ljubljana. Er publiziert regelmäßig juristische Beiträge und ist Mitarbeiter rechtswissenschaftlicher Fachzeitschriften. Für die Juridische Fakultät der Universität Ljubljana verfasst er Peer-Reviews. Er war mit einem Referat über Franz Kafka (Academy And Monkey) Vortragender auf der Convention 2011 der US-amerikanischen Modern Language Association in Los Angeles, Kalifornien.

Er ist der Initiator und Mitbegründer des Weblexikons der Kärntner slowenischen Literatur www.slolit.at. Auf seine Initiative geht das Lexikon Profile der neueren slowenischen Literatur in Kärnten (Hrsg. Johann Strutz, Hermagoras Verlag, Klagenfurt/Celovec) zurück.

Seine wissenschaftlichen Forschungen konzentrieren sich auf die Literatur- und Rechtswissenschaften.

Werke

Prosa (Auswahl)

  • Der verurteilte Kläger. Roman. Wien- Hamburg 1981. Engl. Übers. 1993.
  • Die Geographie des Menschen. Gesprächebuch. Wien 1993.
  • Landnahme und Fluchtnahme. Prosa. Wien 1997. Slow. Übers. 1989. Kroat. Übers. 2007.
  • Recht ist ein 'Prozeß'. Über Kafkas Rechtsphilosophie. Monographie. Wien 1999. 2. Auflage 2006. ISBN 3-214-06528-9. Slowen. Übers. 2007. Kroat. Übers. 2010.
  • Gutgeheißenes und Quergeschriebenes. Essays. Klagenfurt- Wien 2003.
  • Kafka und andere verdammt gute Schriftsteller. Essays. Klagenfurt- Wien 2005.
  • Wie wird man Franz Kafka? Drei Essays. Mit einem Vorwort von Wendelin Schmidt-Dengler. Wien-Berlin 2008.
  • Brief an den Staatsanwalt. Eine forensische Novelle. Prosa. Wien 2008.
  • Eine forensische Trilogie. Drei Novellen. Prosa. Wien 2010.
  • Ulrich Habsburg-Lothringen. Aristokrat Demokrat Grüner. Die Biografie. Klagenfurt 2011.
  • Grundzüge des Unternehmens- und Vertragsrechts Österreich/Slowenien – Osnove podjetniškega in pogodbenega prava Avstrija/Slovenija. Lehrbuch. Klagenfurt-Wien-Ljubljana 2011. ISBN 978-3-7086-0606-4.

Lyrik (Auswahl)

  • kühles feuer. Gedichte. Klagenfurt/ Celovec 1978.
  • Vergraben im Sand der Zeit. Gedichte. Wien 1989. Engl. Übers. 1989.
  • Am Rand der Stille. Gedichte. Wien 1991. Ital. Übers. 1997.
  • Psalmen und Zyklen. Gedichte. Wien 2001. Kroat. Übers. 2006.
  • 10 x 7. Gedichte in sieben Sprachen. Zagreb 2008.
  • Pasadena. Gedichte in drei Sprachen. Zagreb 2012.

Übersetzungen

  • (aus dem Slowenischen in das Deutsche)

Drago Jančar, Niko Grafenauer, Andrej Hieng, Alojz Ihan, Lojze Kovačič, Kajetan Kovič, Florjan Lipuš, Brane Mozetič, Josip Osti, Žarko Petan, Rudi Šeligo, Marjan Strojan, Herman Vogel, Pavle Zidar

  • (aus dem Deutschen in das Slowenische)

Georg Bydlinski und Josef Winkler

Auszeichnungen (Auswahl)

  • 1978:Großer Österreichischer Jugendpreis für Literatur
  • 1981 und 1989: Buchprämie des (österreichischen) Bundesministeriums für Unterricht und Kunst
  • 1986: Förderungspreis des Landes Kärnten für Literatur
  • 1987 und 1989: Übersetzerprämie des (österreichischen) Bundesministeriums für Unterricht und Kunst
  • 1988: Theodor-Körner-Preis Förderungspreis für Literatur
  • 1993: Theodor-Körner-Preis Förderungspreis für Wissenschaft
  • 1997, 2005 und 2006: Übersetzerprämie des (österreichischen) Bundeskanzleramts
  • 2002: Literaturpreis des P.E.N.-Clubs Liechtenstein

Mitgliedschaften

Vereinigung österreichischer Richterinnen und Richter (Wien); Grazer Autorinnen Autorenversammlung (Wien); IG Autorinnen und Autoren (Wien); Literar-Mechana (Wien); Literarische Verwertungsgesellschaft (Wien); P.E.N.-Club Liechtenstein (Vaduz); IG Übersetzerinnen Übersetzer (Wien); Alumniverband der Universität Wien (Wien); Kafka Society of America (New York); Die Kogge (Minden).

Literatur

  • Günter Kanzian/Annemarie Kanzian (Hgg.): Fest.Schrift für Janko Ferk, Fidibus. Zeitschrift für Literatur und Literaturwissenschaft, Klagenfurt, Jg. 36, 2008, H. 3/4. Mit Beiträgen von Neva Šlibar, Johann Strutz, Tanja Žigon, Samo Kobenter, Helmut Eisendle, Gerhard Strejcek, Günther Schatzdorfer, Anna Katharina Ferk, Werner Doralt.
  • Günter Kanzian/Annemarie Kanzian (Hgg.): Über.Setzungen von Janko Ferk, Fidibus. Zeitschrift für Literatur und Literaturwissenschaft, Klagenfurt, Jg. 37, 2009, H. 2.

Weblinks