Josef Bauer (Künstler)

Josef Bauer (* 12. Januar 1934 in Wels, Oberösterreich) ist ein österreichischer Künstler.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Nach einem Studium der Malerei an der Kunstschule in Linz fertigte Bauer vor allem plastische Arbeiten im Bereich der taktilen Poesie. 1994 wurde er mit dem Kulturpreis der Stadt Linz ausgezeichnet, ein Jahr später erhielt er den Kulturpreis von Oberösterreich für Bildende Kunst.

Einzelausstellungen (Auszug)

  • 2009: Galerie Wünsch, Linz, "buchstäblich - handgreiflich"
  • 2005: Galerie Eder, "Die 70er Jahre", Linz
  • 2002: Galerie Atrium, "Bilder, Objekte Installationen", Kremsmünster
  • 1998: Galerie MAERZ, "Hinzufügungen", Linz
  • 1994: Bielefelder Kunstverein
  • 1992: OÖ. Landesgalerie, Linz
  • 1990: Studio allerArt, Dorn
  • 1986: Galerie Flutlicht, Wien
  • 1985: Stadtgalerie Bielefeld
  • 1979: Kunstmuseum Hannover
  • 1978: Galerie Nächst St. Stephan, Wien, Galerie Festetics, Salzburg
  • 1974: Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum, Graz
  • 1970: Galerie im Griechenbeisl, Wien
  • 1968: Schloss Parz bei Grieskirchen, Galerie im Griechenbeisl, Wien

Bibliographie

  • Farbnamen Mit einem Vorwort von Burghard Schmidt. (Linz 2005)
  • Farbnamen (linz: Eigenverlag, 2004)
  • Bilder, Objekte, Installationen, 1985 – 1998. (Linz 1998)
  • Ausstellungskatalog. (Linz: Landesgalerie, 1992)
  • Zeile für Zeile / Line by Line. Monographie. (linz: edition neue texte, 1977)
  • Taktile Poesie 1965 bis 1974. Ausstellungskatalog. (Graz: Neue Galerie am Landesmuseum Johanneum Graz, 1974)
  • Hinstellungen. Ausstellungskatalog. (Wien: Galerie im Griechenbeisl, 1968)

Weblinks