Josefine Hawelka

Grabmal auf dem Heiligenstädter Friedhof

Josefine Hawelka (* 12. Oktober 1913 in Kirchdorf an der Krems; † 22. März 2005 in Wien) war eine österreichische Kaffeehauslegende. Sie war mit ihrem Mann Leopold Hawelka die Gründerin und Betreiberin des Café Hawelka.

Biografie

Josefine Danzberger, als Tochter eines Fleischhauers in Oberösterreich geboren, ging im Alter von 16 Jahren nach Wien. Sie arbeitete dort als Kellnerin und begegnete ihrem zukünftigen Mann Leopold Hawelka; die beiden heirateten 1936. Nur einen Tag nach ihrer Hochzeit eröffneten die Hawelkas das Kaffee Alt Wien in der Bäckerstraße im Ersten Bezirk. Drei Jahre danach zogen sie mit ihrem Café um und eröffneten im selben Bezirk das Café Hawelka.

Josefine Hawelka war in Wien bekannt dafür, ihre Buchteln für die Gäste selber zu backen.

Nach ihrem Tod wurde Hawelka auf dem Heiligenstädter Friedhof beigesetzt. Im Jahr 2012 wurde in Wien Donaustadt (22. Bezirk) der Josefine-Hawelka-Weg nach ihr benannt.

Literatur

  • Franz Hubmann: Café Hawelka – Ein Wiener Mythos; Wien, München: Christian Brandstätter, 2001; ISBN 3-85498-111-2
  • Sonja Moser: Das Hawelka; hrsg. von der Familie Hawelka; Wien, Graz, Klagenfurt: Pichler, 2009; ISBN 978-3-85431-500-1

Weblinks