Karl Bohmann

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Karl Bohmann (* 3. Juni 1909 in Wien; † 2. April 1999 in Berndorf) war ein österreichischer Motorradrennfahrer.

Er kam 1932 beim Großen Preis von Ungarn in der 175-cm³-Klasse auf einem Eigenbau mit britischem J.A.P.-Motor auf den ersten Platz. Den ersten Platz in dieser Klasse belegte er ebenfalls 1932 in der Österreichischen Tourist Trophy in Wolkersdorf im Weinviertel.[1]

Erfolge

1928:

  • Skikjöring Spital am Semmering: 1. Preis (beste Zeit des Tages)
  • Bahnrennen Ischl: 1. Preis

1929:

  • Skikjöring Spital am Semmering: 2. Preis
  • Skikjöring Mariazell: 2. Preis
  • Bahnrennen Baden: 2. Preis (2 Mal)
  • Bahnrennen Linz: 1. Preis (3 Mal)
  • Bahnrennen Salzburg: 1. Preis
  • Bahnrennen Baden: 1. Preis
  • Zirlerbergrennen: 1. Preis, Klassenrekord

1930:

  • Kilometer-Lancé: 1. Preis
  • Kilometer-Lancé Rekordversuch: nationaler Rekord (Neunkirchner Allee)
  • Bahnrennen St. Veit: 2.Preis
  • Österreichische Tourist Trophy: 3. Preis
  • Bahnrennen Wien: 1. Preis, 2. Preis
  • Großer Preis von Österreich: 2. Preis
  • Rundrennen Schönborn: 1. Preis
  • Zirlerberg-Rennen: 1. Preis, neuer Klassenrekord

1931:

  • Großer Preis von Ungarn: 2 .Preis
  • Bahnrennen St. Pölten: 1. Preis, 2. Preis
  • Bahnrennen Baden: 2. Preis
  • Seiberer Bergrennen: 1. Preis, neuer Klassenrekord
  • Bahnrennen Ried: 2. Preis
  • Dirt-Track Beuthen: 2. Preis
  • Bahnrennen Wien: 1. Preis

1932:

  • Kilometer Rekordversuch: 1. Preis, nationaler Rekord
  • Österreichische Tourist Trophy: 1. Preis
  • Großer Preis von Ungarn: 1. Preis
  • Bahnrennen Salzburg: 2. Preis
  • Bahnrennen St. Pölten: 1. Preis
  • Gaisbergrennen: 2. Preis
  • Dirt-Track Wien: 2. Preis (2 Mal)

Einzelnachweise

  1. Technisches Museum Wien – Internetseite: Motorsport in Österreich – Karl Bohmann. Auf: www.technischesmuseum.at, abgerufen am 18. Dezember 2012.