Karl Freund (Politiker)

Karl Freund (* 1. August 1947 in Taufkirchen an der Pram) ist ein österreichischer Politiker (ÖVP) und Abgeordneter zum Österreichischen Nationalrat.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Karl Freund besuchte zwischen 1953 und 1960 die Volks- und Hauptschule in seiner Heimatgemeinde Taufkirchen. Er arbeitete in der elterlichen Landwirtschaft und absolvierte zwischen 1965 und 1968 eine landwirtschaftliche Fachausbildung. 1970 leistete Freund den Präsenzdienst ab. Freund nahm an diversen Kursen in der Erwachsenenbildung in Strobl, Tollet und Puchberg teil und besuchte 1988 einen Lehrgang der Oberösterreichische Bauernakademie.

Karl Freund ist seit 1971 selbständiger Landwirt in Lambrechten und wurde 2003 zum Ökonomierat ernannt.

Politische Laufbahn

Karl Freund begann seine politische Karriere in der Gemeinde Lambrechten. Er war zwischen 1973 und 2000 Gemeinderat und zwischen 1979 und 1991 auch Vizebürgermeister und Ortsbauernobmann. Freund ist seit 1998 Bezirksparteiobmann der ÖVP Ried im Innkreis und seit 1996 Landesobmann-Stellvertreter des Oberösterreichischen Bauernbundes.

Karl Freund ist seit dem 15. Oktober 1988 Abgeordneter zum Nationalrat. Derzeit vertritt er die ÖVP über ein Direktmandat des Regionalwahlkreises 4B (Innviertel). Er war mehrfach Mitglied im Ausschuss für innere Angelegenheiten und vertritt die ÖVP in der XXIII. Gesetzgebungsperiode zudem in den Ausschüssen Land- und Forstwirtschaft, Petitionen und Bürgerinitiativen sowie Landesverteidigung.

Auszeichnungen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952
  2. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952