Karl Wilhelm von Tinti

Wappen der Familie Tinti
Karl Wilhelm von Tinti, Lithographie von Adolf Dauthage, 1861

Karl Wilhelm Reichsfreiherr von Tinti, Herr und Landmann in Tirol (* 19. Mai 1829 in Wien; † 22. August 1884 in Wildbad Kreuth)[1], Bundespräsident der Österreichischen Gesellschaft vom Rothen Kreuz (1880-1884), Sohn von Karl Valentin Reichsfreiherr von Tinti, Großvater von Karl Heinrich Tinti. Er heiratete in Wien am 26. Juli 1855 Mathilde Freiin von Lederer Trattnern (1838–1900).

Leben

Karl Wilhelm von Tinti war Fideikommissherr auf der Herrschaft Schallaburg, Sichtenberg[2] und Plankenstein. Er war Mitglied des Herrenhauses des Österreichischen Reichsrats auf Lebenszeit.

Karl Wilhelm von Tinti war Mitbegründer und 1. Bundespräsident der Österreichischen Gesellschaft vom Rothen Kreuz.

Einzelnachweise

  1. Walter v. Hueck: Genealogisches Handbuch des Adels, Freiherrliche Häuser Band XVI. C.A. Starke Verlag, Limburg an der Lahn 1992, ISBN 3-7980-0700-4, S. 525 - 533.
  2. Sichtenberg