Land- und forstwirtschaftliche Lehranstalt

Land- und Forstwirtschaftliche Lehranstalt (LFLA)
Zuständigkeitsbereich
Staat Österreich
Schultyp (allgemein) Schulen für Agrarberufe, die direkt dem Ministerium unterstehen
ISCED-Ebene 4A
Klassifikation (national) Zentrallehranstalt (ZLA)[1]
Schulträger Bund
Bereiche Höhere land- und forstwirtschaftliche Schule (HLFS), Lehr- und Forschungszentrum (LFZ), Forstfachschule (FFS)
Anzahl 12 (2011/12)[1]

Die Land- und Forstwirtschaftliche Lehranstalten (LFLA) sind im Bildungssystem in Österreich einige Schulen für Agrarberufe. Sie sind dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur als Unterrichts- und dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft als Fachministerium direkt unterstellt.[1]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte und Stellung im Bildungssystem

Die Unterscheidung dieser Schulen ist historisch, sie werden nicht vom Landes- oder Stadtschulrat verwaltet, sondern direkt den beiden zuständigen Ministerien unterstellt. Durch diesen gegebenen Sonderstatus werden die Schulen unter der Gruppe der Zentrallehranstalten (ZLA) geführt.

Die Ausbildung in den Agrarberufen sind außerdem im Land- und forstwirtschaftliche Berufsausbildungsgesetz geregelt.[2]

Den Land- und forstwirtschaftlichen Lehranstalten gehören die folgenden Schulen an:

  • Höhere land- und forstwirtschaftliche Schulen (HLFS):
    • Höhere Bundeslehranstalt für Forstwirtschaft Bruck/Mur
    • Höhere Bundeslehranstalt für Land- und Ernährungswirtschaft Elmberg
    • Höhere Bundeslehranstalt für Land- und Ernährungswirtschaft Kematen
    • Höhere Bundeslehranstalt für Land- und Ernährungswirtschaft Pitzelstätten
    • Höhere Bundeslehranstalt für Land- und Ernährungswirtschaft Sitzenberg
    • Höhere landwirtschaftliche Bundeslehranstalt St. Florian
    • Höhere Bundeslehranstalt für Landwirtschaft Ursprung/Elixhausen
  • Lehr- und Forschungszentren (LFZ):
    • Höhere Bundeslehranstalt für Wein- und Obstbau Klosterneuburg
    • Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft Raumberg - Gumpenstein
    • Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Gartenbau Schönbrunn (TGLA)
    • Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft, Landtechnik und Lebensmitteltechnologie Francisco Josephinum Wieselburg
  • Forstfachschule (FFS):
    • Forstfachschule Waidhofen an der Ybbs

Interessensvertretung der Schüler

Die Schüler der LFLA sind auch in der Zentrallehranstaltenschülervertretung (ZSV) vertreten.[3]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. a b c Lehranstalten, die in den Zuständigkeitsbereich des BMUKK fallen zum Stand 2. Mai 2011 auf der Website des Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur.
    Vgl. auch Schulen des Lebensministeriums zum Stand 24. November 2011 auf der Website des Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft.
  2. Bundesgesetz vom 17. Mai 1990 über die Grundsätze für die Berufsausbildung der Arbeiter in der Land- und Forstwirtschaft (Land- und forstwirtschaftliches Berufsausbildungsgesetz - LFBAG) und über Änderungen des Landarbeitsgesetzes 1984, BGBl. Nr.298/1990; insb. § 8Vorlage:§/Wartung/RIS-Suche Z. 3 zu den höheren land- und forstwirtschaftlichen Lehranstalten.
  3. Zentrallehranstalten: ZLA – Gemeinsam statt einsam! auf der Website des Bundesschülerverbands bsv.at. Abgerufen am 6. Juli 2012.