Leopold Enzenberger

Leopold Enzenberger (* 15. Februar 1883 in Kohfidisch; † 13. September 1937 ebd.) war ein österreichischer Landwirt und Politiker (Landbund). Enzenberger war verheiratet und über der Gesetzgebungsperioden Abgeordneter zum Burgenländischen Landtag.

Leopold Enzenberger wurde als Sohn des Landwirts Lepold Enzenberger aus Kohfidisch geboren. Er besuchte die Volksschule und war danach als Landwirt tätig. 1923 wurde Leopold Enzenberger der Berufstitel Ökonomierat verliehen. Enzenberger hatte zwischen 1898 und 1923 sowie zwischen 1923 und 1927 das Amt des Bürgermeisters inne. Er war Mitglied des Landbundes und wurde am 15. Juli 1922 als Abgeordneter im Burgenländischen Landtag angelobt. Enzenberger schied zunächst am 13. November 1923 wieder aus dem Landtag aus, rückte jedoch am 4. März 1925 für Johann Paul während der II. Gesetzgebungsperiode wieder in den Landtag nach. Enzenberger gehörte dem Landtag bis zum 5. Dezember 1930 an.

Literatur

  • Johann Kriegler: Politisches Handbuch des Burgenlandes. I. Teil (1923-1938). Eisenstadt 1972