Manfred Neuwirth

Manfred Neuwirth (* 1954) ist ein österreichischer Regisseur, Produzent, Kameramann, Medienkünstler in den Bereichen Film, Video, Sound, Installation. Er studierte Publizistik, Informatik und Geschichte. Er ist Gründungsmitglied der Medienwerkstatt Wien und Geschäftsführer der loop media.[1]

Inhaltsverzeichnis

Auszeichnungen

  • Manifestation International Video Montbeliard
  • Belgischer Fernsehpreis Prix R.T.B.F.
  • Medienkunstpreis Niederösterreich
  • Wiener Filmpreis - Lobende Erwähnung
  • Onion City Film Festival Chicago - Majorie Keller Audience Choice Award
  • Österreichischer Würdigungspreis für Filmkunst[1]

Werkliste (Auswahl)

  • ASUMA (mit Gerda Lampalzer und Gustav Deutsch / 1982)
  • WOSSEA MTOTOM – Die Wiese ist grün im Garten von Wiltz (mit Gerda Lampalzer und Gustav Deutsch / 1983-84)
  • Experten (1986)
  • Erinnerungen an ein verlorenes Land (1988)
  • Wienminuten (1991)
  • Vom Leben Lieben Sterben – Erfahrungen mit Aids (mit Walter Hiller/1992 - 93)
  • The End Of The Gang Of Four (1993)
  • barkhor round (1994)
  • Im Gedächtnis (1995)
  • Tibetische Erinnerungen (1988-95)
  • manga train (1998)
  • balkan-syndrom (2000)
  • Bilder, die das Herz schneller schlagen lassen (2003)
  • Private News (2003)
  • [ma] Trilogie – DVD Edition (2004)
  • Tibet Revisited (2005)
  • Aquarium (2006)[1]

Quellen

  1. a b c Kurzbiographie auf der eigenen Webseite

Weblinks