Marianne Chappuis

Marianne Chappuis (* 9. Februar 1939 in Bern[1]) ist eine Schweizer Schauspielerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Bereits im Alter von 15 Jahren beschloss die gebürtige Bernerin, Schauspielerin zu werden. Nach dem Abitur arbeitete sie ein Jahr lang als Bibliothekarin, ging dann aber nach Wien und besuchte dort das Max Reinhardt Seminar. Es folgten zu Beginn der 60er Jahre Engagements ans Burgtheater und das Theater in der Josefstadt. Letztgenannter Spielstätte sollte Marianne Chappuis ihr Leben lang treu bleiben. Dort sah man sie in so unterschiedlichen Stücken wie Ferdinand Raimunds Der Alpenkönig und der Menschenfeind, den Arnold und Bach-Schwank Hurra, ein Junge, Eugène Labiches Der Hausfreund und Johann Nestroys Der böse Geist Lumpazivagabundus, wo sie den Fludribus verkörperte.

Seit 1964 steht die 1,72 Meter große, schmale und brünette Künstlerin auch vor der Kamera. Nach einer Nebenrolle als Studentin in dem Axel von Ambesser-Kinolustspiel Das hab ich von Papa gelernt sah man Marianne Chappuis 1965 auch in einer Lumpazivagabundus-Filmversion, in der sie die Laura Palpit verkörperte. Die Schweizerin blieb in unregelmäßigen Abständen der Film- und Fernseharbeit verbunden, gilt aber in erster Linie als Bühnenkünstlerin. Sporadisch kehrte sie in die alte Heimat zurück und trat dort gastweise auf wie etwa am Berner Ateliertheater.

Filmografie

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Lebensdaten laut Filmarchiv Kay Weniger