Martin Lohmann

Martin Lohmann (* 14. März 1957 in Bonn) ist ein katholischer Publizist und Journalist.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Lohmann studierte nach seinem Abitur am jesuitischen Aloisiuskolleg in Bad Godesberg im Jahre 1976 Geschichte, Katholische Theologie, Philosophie und Erziehungswissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und legte 1983 in Geschichte und Theologie ab. Lohmann war als Student im Historischen Seminar bei Konrad Repgen und in der „Vereinigung zur Erforschung der Neueren Geschichte e.V." in Bonn tätig. Seit 1972 ist Lohmann CDU-Mitglied.[1]

Von 1983 bis 1987 war er stellvertretender Bundesgeschäftsführer des Bund Katholischer Unternehmer (BKU). 1987 trat er in die Redaktion des Rheinischen Merkurs ein und wurde später Ressortleiter von Christ und Welt; von 1994 bis 1997 war er dort außerdem stellvertretender Chefredakteur. Von 1998 bis 2004 war er Chefredakteur der Rhein-Zeitung und von 1996 bis 2002 Moderator der Münchner Runde, einer politischen live-Talkshow des Bayerischen Rundfunks. 2002 gründete er zusammen mit Lothar Roos die Joseph-Höffner-Gesellschaft und war bis 2010 deren 2. Vorsitzender. Seit 2007 ist er Kolumnist bei Bild. Seit 2006 hat er einen Lehrauftrag an der Macromedia Hochschule der Medien am Standort Köln.

Seit dem 26. September 2009 ist er Bundesvorsitzender des Bundesverbands Lebensrecht.[2] Er ist Sprecher des am 15. November 2009 gegründeten Arbeitskreises Engagierter Katholiken in der CDU (AEK)[3] und ist im Frühjahr 2010 als Erstunterzeichner des Manifest gegen den Linkstrend der „Aktion Linkstrend stoppen“ beigetreten.[4]

Im Juli 2010 übernahm Lohmann die Verlagsleitung des J. P. Bachem Verlages in Köln.[5] Seit dem 1. Oktober 2012 ist Lohmann Chefredakteur des privaten katholischen Fernsehsenders K-TV.[6]

Martin Lohmann ist verheiratet und hat eine Tochter. Er ist seit 2001 Mitglied des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem.

Auszeichnungen und Ehrungen

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Maximum. Wie der Papst Deutschland verändert. Gütersloh (GVH) 2007.
  • Etikettenschwindel Familienpolitik. Ein Zwischenruf für mehr Bürgerfreiheit und das Ende der Bevormundung, Gütersloh (GVH) 2008.
  • Mensch Marx. Der Münchener Erzbischof im Porträt. Freiburg (Herder) 2008.
  • Das Kreuz mit dem C. Wie christlich ist die Union? Kevelaer (Butzon und Bercker) 2009.
  • Perlenschnur und Rosenkranz. Kevelaer (Patris) 2009.
  • Katholisch. Wissen aus erster Hand. Zusammen mit Georg Gänswein. Rheinbach (CMZ) / Freiburg (Herder) 2010.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. „Das C ist die Mitte“, Focus vom 22. Januar 2010.
  2. Biografische Daten aus (PDF, 70,65 KB).
  3. Gründung des AEK [1]
  4. vgl. z.B. Störfeuer in der Union Fundi-Katholiken wollen Merkel weiter ärgern spiegel.de 27. Februar 2010.
  5. Martin Lohmann neuer Verlagsleiter bei Bachem, kath.net-Bericht vom 14. Juli 2010.
  6. Martin Lohmann wechselt zum katholischen Fernsehen, Mitteilung des Senders, abgerufen am 11. Oktober 2012