Matthias Bierbaum

Landesrat Matthias Bierbaum bei der Festansprache zur 100 Jahrfeier der Weinbauschule Krems 1975.

Matthias Bierbaum (* 28. Dezember 1916 in Neusiedl an der Zaya; † 24. August 1995 ebenda) war ein österreichischer Landwirt und Politiker (ÖVP). Bierbaum war von 1966 bis 1980 Landesrat in der Niederösterreichischen Landesregierung.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Bierbaum besuchte die Volksschule in Neusiedl und die Bürgerschule in Poysdorf, bevor er eine Landwirtschaftsschule absolvierte. Bierbaum leistete zwischen 1937 und 1945 seinen Militär- und Kriegsdienst ab, wobei er letztlich in britische Kriegsgefangenschaft geriet. Bierbaum war danach beruflich als Landwirt tätig. Bierbaum wurde der Berufstitel Ökonomierat verliehen. Des Weiteren war Bierbaum von 1966 bis 1991 Landesjägermeister.

Bierbaum war ab 1950 Bezirksbauernkammerrat in Zistersdorf und wurde 1955 Landeskammerrat in der Niederösterreichischen Landwirtschaftskammer. Er hatte das Amt des Vizebürgermeisters inne, bevor er 1960 zum Bürgermeister der Gemeinde Neusiedl an der Zaya gewählt wurde. Bierbaum hatte das Amt bis 1990 inne. Zudem war Bierbaum 1970 Vizepräsident der Landwirtschaftskammer Niederösterreich und zwischen 1970 und 1985 deren Präsident. Bierbaum war vom 24. Oktober 1966 bis zum 27. März 1980 Landesrat in der Niederösterreichischen Landesregierung.

Bierbaum war Initiator, Förderer, Mitbegründer und Erster Präsident des 1971 gegründeten Vereins ÖTB TV Neusiedl/Zaya.[1]

Auszeichnungen

Literatur

Einzelnachweise

  1. Gemeinde Neusiedl an der Zaya ÖTB TV Neusiedl/Zaya 1971, abgerufen am 19. Juni 2009
  2. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952

Weblinks