Matthias Joseph Anker

Matthias Joseph Anker, Lithographie von Josef Kriehuber nach Teltscher

Matthias Joseph Anker (* 1772 in Graz; † 3. April 1843 ebenda) war ein österreichischer Geologe.

Matthias Joseph Anker war zuerst Kreischirurg in Graz, später Professor der Mineralogie am dortigen Joanneum und starb am 3. April 1843 in Graz. Er schrieb:

  • Art und Weise, wie man beiläufig zu Werke gehen kann, um ein gefundenes unbekanntes Fossil zu bestimmen (Graz 1808); auch entwarf er die erste geologische Karte von Steiermark und lieferte dazu:
  • Kurze Darstellung einer Mineralogie von Steiermark (Graz 1809);
  • Darstellung der mineralogisch-geognostischen Gebirgsverhältnisse der Steiermark (Graz 1835).

Nach ihm ist der Ankerit benannt.

Literatur

Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies mit Quellen belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.