Monika Wogrolly

Monika Wogrolly im Literaturhaus Graz (2003)

Monika Wogrolly (* 11. August 1967 in Graz) ist eine österreichische Philologin und Schriftstellerin.

Nach der Reifeprüfung im Akademischen Gymnasium in Graz im Juli 1985 war Wogrolly Autorin und Mitarbeiterin im Lektorat des Verlages Leykam in Graz. 1992-1997 studierte sie Philosophie und Deutsche Philologie an der Karl Franzens-Universität in Graz. Sie schrieb eine Diplomarbeit über Martin Heideggers van Gogh-Interpretation. Seit 1998 ist sie Mitglied der Internationalen Gesellschaft für Philosophische Praxis.

Ab 1998 absolvierte sie eine Ausbildung als Psychotherapeutin und arbeitete nebenher für eine PR-Agentur. 2000-2003 war sie an einem interdisziplinären Forschungsprojekt des Fonds zur Förderung wissenschaftlicher Forschung zur Hirntodproblematik beteiligt. Seit 2001 ist sie Mitglied der Grazer Autorenversammlung. 2003 promovierte sie an der Karl-Franzens-Universität Graz zum Dr. phil.

Inhaltsverzeichnis

Werke

Wissenschaftliche Publikationen (Auswahl)

  • "Hirntod: Zur Praxis des Leib-Seele-Problems" In: Contribution of the Austrian Ludwig Wittgenstein Society. Metaphysics. Volume VII (2), Kirchberg/Wechsel: Austrian Ludwig Wittgenstein Society 1999
  • "Bioethik und das Problem absoluter Werte" In: Wittgenstein und die Zukunft der Philosophie. Eine Neubewertung nach 50 Jahren. Volume IX (2), Kirchberg/Wechsel: Austrian Ludwig Wittgenstein Society, S. 391-398. 2001
  • "Menschen im Wachkoma: Personen oder nicht?" In: Volume X (2), Kirchberg/Wechsel: Austrian Ludwig Wittgenstein Society. 2002
  • "Hirntod und Umgebung. Aspekte der Macht und Gewalt in der Medizin" In: Pattillo-Hess, John D.; Smole, Mario R. (Hrsg.): Macht und Gewalt. Wien: Löcker-Verlag 2003.
  • "Bioethische Dimensionen in der Alpin- und Höhenmedizin" In: Alpinmedizinischer Rundbrief 29. August 2003, S. 22.
  • "Abbilder Gottes. Demente, Wachkomatöse und Hirntote" In: Strasser, Peter (Hrsg.): Bibliothek der Unruhe und des Bewahrens Wien: Styria/Pichler-Verlag 2004

Auszeichnungen

  • Literaturförderungspreis der Stadt Graz
  • Literaturstipendium des Landes Steiermark
  • Förderungspreis der Stadt Wien
  • Josef Krainer-Stipendium des Landes Steiermark
  • Rom-Stipendium des Bundeskanzleramtes
  • Österreichisches Staatsstipendium für Literatur
  • Gratwanderpreis 1997
  • frauen.kunst.preis 2004

Weblinks