Neustiftgasse 16

Freiwilliger Durchgang Lerchenfelder Str. 13

Das Haus Neustiftgasse 16/Lerchenfelder Straße 13 im 7. Wiener Gemeindebezirk Neubau ist ein ehemaliges Kloster des Erzbistums Olmütz.[1]

Geschichte

Das 1847 errichtete Kloster ist ein dreiteiliges Durchhaus im Biedermeier-Stil und verbindet die Neustiftgasse mit der Lerchenfelder Straße. Von 1997 bis 2000 wurde das unter Denkmalschutz stehende Gebäude bestandskonform renoviert und anschließend parifiziert und die Einheiten einzeln abverkauft. Die Anlage verfügt über zehn Stiegen und beherbergt heute Galerien, Geschäfte, Restaurants, Büros, Apartments und Wohnungen.

Einzelnachweise

  1. http://kristians.monastiri.at/15.0.0.1.0.0.phtml

Weblinks

48.20583333333316.353055555556Koordinaten: 48° 12′ 21″ N, 16° 21′ 11″ O