Oswald Klikovits

Oswald Klikovits (* 10. September 1959 in Eisenstadt, Burgenland) ist ein österreichischer Politiker der ÖVP und seit 28. Oktober 2008 Abgeordneter zum Nationalrat.

Oswald Klikovits besuchte die von 1966 bis 1970 Volksschule Eisenstadt-Wolfgarten und anschließend bis 1974 die Hauptschule in Eisenstadt. 1974 bis 1978 war er am Oberstufenrealgymnasium der Diözese Eisenstadt, wo er maturierte.

Klikovits begann 1979 seine berufliche Laufbahn bei der Sicherheitswache in Wien und wurde 1980 Angestellter der Bundesleitung des ÖAAB, der Arbeitnehmerorganisation der ÖVP. 1981 bis 1983 war er Bundessekretär der Jugendabteilung der Fraktion Christlicher Gewerkschafter (FCG) im Österreichischen Gewerkschaftsbund (ÖGB). Von 1983 bis 1991 arbeitete er als Referent in der niederösterreichischen Arbeiterkammer. 1992 wurde er ÖAAB-Landessekretär, 2004 Geschäftsführer der Hilfswerk Immobilien GmbH.

Gleichzeitig nahm er verschiedene politische Funktionen wahr. Er war von 1985 bis 1991 Bundesobmann der FCG-Jugend und von 1991 bis 1994 Bundesvorsitzender-Stellvertreter der FCG. 1992 bis 1999 war er ÖVP-Ortsparteiobmann und Gemeinderat in Siegendorf im Burgenland und 1994 bis 2004 Vizepräsident der Arbeiterkammer. Seit 2003 ist er ÖAAB-Landesobmann. Im Jahr 2007 wurde er zum Landesparteiobmann-Stellvertreter der ÖVP im Burgenland gewählt.

Vom 27. Mai 2004 bis zu seiner Wahl zum Nationalratsabgeordneten im Jahr 2008 war Klikovits Abgeordneter zum Burgenländischen Landtag. Er wurde bei der Nationalratswahl in Österreich 2008 im Wahlkreis Burgenland Nord zum Abgeordneten zum Nationalrat gewählt und am 28. Oktober 2008 angelobt.

Privates

Oswald Klikovits ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Weblinks