Plauener Hütte

Plauener Hütte
DAV-Hütte Kategorie I
Lage der Hütte vor dem Nördlichen und Südlichen Schwarzkopf, Blick nach Osten
Lage der Hütte vor dem Nördlichen und Südlichen Schwarzkopf, Blick nach Osten
Lage oberhalb des Zillergründlsees; Tirol, Österreich
Gebirgsgruppe Zillertaler Alpen
Geographische Lage 47° 7′ 5,6″ N, 12° 5′ 46,5″ O47.11822222222212.096252363Koordinaten: 47° 7′ 5,6″ N, 12° 5′ 46,5″ O
Höhenlage 2363 m ü. A.
Plauener Hütte (Tirol)
Plauener Hütte
Besitzer DAV-Sektion Plauen-Vogtland
Erbaut 1898/1899
Hüttentyp Hütte
Erschließung Materialseilbahn
Übliche Öffnungszeiten Mitte Juni bis Mitte September
Beherbergung 6 Betten, 74 Lager
Winterraum 10 Lager
Weblink Website der Hütte
Hüttenverzeichnis OeAV DAV

Die Plauener Hütte ist eine Schutzhütte des Deutschen Alpenvereins (DAV) in Österreich und liegt auf einer Höhe von 2363 m ü. A.. Sie gehört zur DAV-Sektion Plauen-Vogtland.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Hütte wurde 1898/99 erbaut und 1912, 1926 und 1985 erweitert.

Aufstieg

Um zur Hütte zu gelangen, geht man nach der Durchquerung des Zillertals über Mayrhofen zum Zillergründlspeicher und von dort aus den Bergpfad hinauf, die Gehzeit beträgt zwei Stunden. Von der Hütte aus sieht man auf den Zillergründlsee.

Übergänge

Die Plauener Hütte liegt am Zentralalpenweg des DAV, einem Höhenweg, der sich von einer Hütte über diverse Übergänge zur anderen zieht. Vom Schutzhaus aus sind folgende Übergange möglich:

Gipfel

  • Reichenspitze (3303 m), Gehzeit: 3½ Stunden
  • Richterspitze (3054 m), Gehzeit: 2 Stunden
  • Zillerplattenspitze (3147 m), Gehzeit: 3½ Stunden
  • Zillerspitze (3091 m), Gehzeit: 2½ Stunden
  • Spaten (2956 m), Gehzeit: 4 Stunden
  • Wildgerlosspitze (3280 m), Gehzeit: 4 Stunden

Literatur und Karten