Rodney Hunter

Rodney Hunter in Graz (2008)

Rodney Hunter (* in Wiesbaden) ist ein Hip-Hop-Musiker, der in den Vereinigten Staaten und Österreich aufgewachsen ist. Er steht momentan beim Label des Wiener Electronic-Duos Kruder & Dorfmeister, G-Stone, unter Vertrag. Seine Musik verbindet Stilelemente des Hip-Hop, R&B, Funk, Dub, Soul und der Elektronischen Tanzmusik.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

In seiner Kindheit konnte Hunter bereits Erfahrung mit der Musik machen, als sein Vater DJ in den USA war. Nach dem Umzug seiner Familie nach Wien lernt er Peter Kruder kennen. Im Alter von 14 Jahren war Hunter E-Bassist bei der Gruppe Rockkapelle Mordbuben AG. 1990 veröffentlichte er mit der Crossover-Gruppe The Moreaus das erste Hip-Hop-Album mit dem Titel Swound Vibes. Nachdem sich The Moreaus 1991 wieder aufgelöst hatten, begann Hunter mit seiner Arbeit als Musikproduzent bei Uptight Productions, die ihn später mit Mark Murphy zu einer Nominierung für den Grammy Award führte. 2004 veröffentlichte Rodney Hunter sein Debütalbum Hunter Files. Es konnte sich 6 Wochen in den österreichischen Charts, den Ö3 Austria Top 40, halten, die Höchstplatzierung war der 34. Rang.[1] Vier Jahre später erschien ein weiteres Album mit dem Titel Hunterville.

Diskografie

Alben

  • 2003: Hunter Files, G-Stone Recordings
  • 2007: Hunterville, G-Stone Recordings

EPs und Singles

  • 2004: Electric Lady, G-Stone Recordings
  • 2005: Take a Ride Mixes, G-Stone Recordings
  • 2008: Huntermatic, G-Stone Recordings
  • 2008: "Freak On", Ministry of Sound
  • 2009: Dedications, Hunter Recordings

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Rodney Hunter in den Ö3 Austria Top 40