Rudolf Buczolich

Rudolf Buczolich (* 15. Mai 1934 in Pama, Burgenland) ist ein österreichischer Schauspieler und Intendant.

In Eisenstadt besuchte Buczolich das Gymnasium, bevor er in Wiener Neustadt die Lehrerausbildungsanstalt absolvierte.

Anschließend wandte er sich der Schauspielerei zu und absolvierte das Max-Reinhardt-Seminar. Engagements erhielt er in Basel, Hannover und am Schauspielhaus Graz, das ihn später zum Ehrenmitglied machte. Von 1970 bis 1977 war er am Schauspielhaus Zürich tätig. Unter Direktor Achim Benning kam er 1977 ans Wiener Burgtheater. Seither ist er dort Ensemblemitglied.

Als Vorgänger von Wolfgang Böck leitete er ab 1988 die Schlossspiele in Kobersdorf. Auch bei den Seefestspielen Mörbisch war er von 1989 bis 1992 Intendant.

Im ORF war er regelmäßig in der Sendung Seniorenclub als Ober zu sehen.

Als Burgenlandkroate spielte er auch in dem burgenlandkroatischen Musical Pir na selu/Die Hochzeit auf dem Lande die Hauptrolle. Als Mitglied dieser Minderheit setzte er sich auch immer wieder für Minderheitenrechte und für die Bewahrung seiner Muttersprache ein. Außerdem ist er Mitglied der kritischen "Plattform Kultur".

Verheiratet ist Buczolich mit der Sängerin und Schauspielerin Elisabeth Ofenböck.

Auszeichnungen

  • 1997 Berufstitel Professor
  • 1998 Burgenländischer Kulturpreis für Darstellende Kunst

Weblinks